OPplus - Zahlungsimport

Das Modul Zahlungsimport ist Bestandteil der für Microsoft Dynamics 365 Business Central zertifizierten Komplettlösung OPplus. Dieses Modul wird in einem sogenannten Bundle zusammen mit dem Modul Zahlungsexport verkauft und ist abhängig von der Anzahl der Importschnittstellen, d.h. zu importierender Bankkonten/Zahlungsavise.


Die flexiblen Importschnittstellen ermöglichen nicht nur das Einlesen von deutschen Bankauszügen, sondern beispielsweise auch folgende Möglichkeiten:

  • Beinahe beliebige inländische und ausländische Bankauszugsdateien

  • Zahlungsdienstleister, wie z.B. Paypal und Amazonpay

  • REMADV-Zahlungsavise z.B. von Markant, Rewe oder Dehner

  • Beliebige nicht zahlungsrelevante Daten über CSV Ports

  • Einlesen von Debitoren, Kreditoren, Postleitzahlen oder das Befüllen von Standard-Buchblättern


Importieren Sie Kontoauszüge und Zahlungsavise mandantenübergreifend mit automatischem Ausgleich offener Posten mit einer Trefferquote von bis zu 95 %. Durch die Kontierungsregeln können Sie für wiederkehrende Buchungen auch Sachkonten mit Dimensionen automatisch zuordnen lassen.


Für den Import von Zahlungsavisen oder Bankauszügen wählen Sie verschiedene Formate, wie z.B. freidefinierbare CSV-Dateien (u.a. Dateien von Zahlungsanbietern wie PayPal), REMADV-, MT940- oder CAMT -Dateien.


Optimieren Sie Ihre Prozesse mit OPplus Zahlungsimport durch die folgenden Features und Vorteile:

  • Mandantenübergreifende Importe über eine Aufgabenwarteschlange, sodass der Anwender nur noch die wenigen Zeilen bearbeiten muss, die nicht durch Kontierungsregeln und Einrichtungen automatisch zugeordnet werden können.

  • Komfortable Verarbeitung von Rücklastschriften. Durch das Finden der dazugehörigen Zahlung und das Vorkontieren der Gebühren wird manueller Aufwand deutlich reduziert.

  • Für Zahlungen mit Skonto, finden sich zahlreiche Erleichterungen und die Möglichkeit den Skontobetrag gezielten Dimensionswerten zuzuordnen. Die flexible Einrichtung erlaubt hier den Skontobetrag z.B. den Rechnungs- oder Skontokonten-Dimensionen zuzuordnen.